Amecos – Sales & Consulting

DEMI™ Serie

Die PostProcess Technologies DEMI™ Produktreihe wurde speziell für AM-Anwendungen entwickelt und nutzt die patentierte „Submersed Vortex Cavitation“ (SVC) Technologie – eine fortschrittliche Kombination von Ultraschall, Wärme und Fließbewegung in Verbindung mit proprietären Chemikalien. PostProcess Lösungen sind ein Zusammenspiel aus Software, Hardware und Chemie und erzielen ein deutlich verbessertes Ergebnis bei gleichzeitig wesentlich höherem Durchsatz. Die benutzerfreundliche Softwaresteuerung ermöglicht die vollständige Kontrolle und Optimierung aller Prozess- und Intensitätsstufen, um konsistente und reproduzierbare Resultate zu erzielen.

products-proprietary-software-300x300

Proprietäre Software

products-advanced-hardware-300x300

Fortschrittliche Hardware

Consumables-4-1

Formulierte Verbrauchsmaterialien

DEMI 400™

Die PostProcess DEMI 400™ -Serie™ nutzt die patentierte Submersed Vortex Cavitation Technologie mit der eine einzigartige Effizienz bei der Nachbearbeitung von gedruckten Elementen erreicht wird, und eine Kombination aus Software, Hardware und chemischen Eigenschaften für eine optimale Entfernung von Harz und Stützmaterial sorgt.

DEMI-400-Side

DEMI™ X 520 für Dentalanwendungen

DEMI X 520 für die Entfernung von Dentalharzen™. Als die
einzige Komplettlösung der Branche und erweitert das
PostProcess Submersed Vortex Cavitation™ Portfolio
durch die neue Axial Flow Technology™
kombiniert mit der einigartigen Chemie und
kundenspezifischen AUTOMAT3D®-Software.

DEMIX520_Rendering-w-automat3d

Alles auf einen Blick

DEMI 400™ DEMI™ X 520 für Dentalanwendungen
Prozesskammer
35.5 cm x 35.5 cm x 35.5 cm
36 cm L x 36 cm B x 36 cm H
Platzbedarf
88 cm L x 110 cm B x 152 cm H
82 cm L x 64 cm B x 170 cm H
Gewicht
136 kg leer / 213 kg voll
147 kg leer / 238 kg voll
Reinigungsmittel
PLM- SUB-101, 201, 403 abhängig vom Druckverfahren
PLM-SUB-403
Variable Temperatur
30 - 63 °C
-/-
Fassungsvermögen
64 Liter
91 Liter
Materialbearbeitung
SLA, DLP, HPS, FDM, POLYJET
Dentalharze aus DLP-Verfahren
Impressionen

Highlights

Die Alternative zu IPA

Für viele war IPA die traditionelle Lösung zur Harzentfernung, aber seine Sicherheits- und Nachhaltigkeitsprobleme treiben einen Wandel in der Branche voran.
Seine hohe Entflammbarkeit macht es zu einem gefährlichen Stoff, was Bedenken hinsichtlich der Sicherheit des Bedieners und der Unfälle am Arbeitsplatz aufkommen lässt.

Die beispiellosen Sicherheitsmerkmale, die längere Lebensdauer, die verkürzte Bedienzeit, der minimale Lösungsmittelverlust und die Wiederverwendbarkeit tragen dazu bei, neue Wege zu gehen.

AUTOMAT3D®-Software

AUTOMAT3D fungiert als Leiter des gesamten Prozesses und konfiguriert alle Energieausgabequellen als Reaktion auf Sensoreingabedaten. Die Software verwaltet Temperatur, Ultraschallleistung und Pumpenfluss im Einklang mit der Zykluszeit. Die Software bietet nicht nur die Lösung mit einem Höchstmaß an Energiemanagement, sondern vereinfacht auch die Maschinenbedienung für den Anwender.

SVC – Submersed Vortex Cavitation

Die hochentwickelte SVC-Technologie (Submersed Vortex Cavitation) des DEMI™ 400 wurde im Rahmen der Lösungen zur Entfernung von Stützstrukturen entwickelt und nutzt fortschrittlichen Ultraschall, Wärme und Flüssigkeitsströmung in Verbindung mit speziellen formulierten Reinigungsmitteln. Ein fortschrittliches Pumpsystem erzeugt eine Wirbelwirkung, um die Entfernungsrate des Stützmaterials zu optimieren und Auftriebsprobleme zu minimieren

Variabler Ultraschall -Höherer Flammpunkt

Um die Chemie zu optimieren, nutzt PostProcess durch Ultraschall erzeugte Kavitation als eine weitere Form mechanischer Energie. Der Ultraschall sendet Schallwellen mit unterschiedlicher Frequenz und Amplitude aus, die im Waschmittel Kompressions- und Expansionswellen erzeugen.
Das Reinigungsmittel hat einen hohen Entflammbarkeitspunkt, was bedeutet, dass es sich bei der Betriebstemperatur der Maschine nicht durch einen Funken entzündet. Sein Flammpunkt ist deutlich höher als der von IPA und es fehlen die unangenehmen Dämpfe, für die IPA ebenfalls berüchtigt ist.

Die komplettlösung im Dentalbereich

Harz-3D-Drucktechnologien wie SLA, DLP und Axtra HPS eignen sich zum Drucken komplexer Teile mit feinen Funktionsdetails. Diese für ihre Genauigkeit und Effizienz bekannten Drucktechnologien sind eine hervorragende Option für die Herstellung semipermanenter Dentalgeräte wie Alignermodelle, Schienen usw. Die automatisierte Harzentfernungslösung von PostProcess reinigt fünfmal so viele Teile wie IPA , bevor sie die Sättigung erreichen, was einen höheren Durchsatz und eine optimalere Endbearbeitung medizinischer Teile ermöglicht. Darüber hinaus erfüllt das proprietäre Reinigungsmittel PLM-403-SUB nachweislich die ISO-Norm 10933 für Biokompatibilität.
Kontakt

DIE PRODUKTE NOCH BESSER KENNENLERNEN

Ihre Anfrage

    WAS UNSERE KUNDEN SAGEN​

    Zu unseren Produkten

    Gil Lavi

    Founder & CEO
    3D Alliances Ltd.

    I had the privilege of working with Andreas and Steffen on a long-term channel development program for a leading 3D printing company. Above all, what makes a good plan successful is teamwork – bonding, personal relationship, and trust. It was a great pleasure working with such a professional team, and without any doubt, I will be happy to work with them again in the future!

    Dr.-Ing. Volker Grießbach

    Geschäftsführer
    VG Kunststofftechnik GmbH

    Aus der Vielzahl der am Markt angebotenen Additiven Fertigungsverfahren und ihrer Werkstoffe zur Herstellung funktionssicherer Produkte mit hohem Gebrauchswert, wird es immer schwieriger, die wirtschaftlichste und nachhaltigste Lösung zu finden.
    Ich kenne Andreas Tulaj seit 25 Jahren und wir haben zusammen einige Projekte auf dem Gebiet der Kunststofftechnik mit „Kopf, Hand und Fuß“ gelöst. Mit seinen Berufserfahrungen und seinem Einfühlungsvermögen auf die Kundenwünsche einzugehen, ist er der geeignete Partner praktikable und nutzbringende Lösungen anzubieten.
    Ich wünsche Andreas und seiner Firma für die Zukunft viel Glück und Erfolg!

    GALERIE